Der Mauersegler braucht Hilfe

Unsere Möglichkeiten sind vielfältig und erfolgversprechend!

Mauersegler am Himmel. Foto: NABU / Fotonatur
Mauersegler am Himmel. Foto: NABU / Fotonatur

Gründe warum ein Altvogel in menschliche Hände gelangen kann:

  • Kampf
    • auf der Suche nach Nistplätzen
      • Schwäche / Erschöpfung
      • Hunger
        • Unfall

Gründe, warum ein Mauersegler-Jungvogel in Not gerät:

  • Große Hitze, (springt aus dem heißen Nest)
  • Kälteeinbrüche
  • Ausbleiben der Elternvögel
  • Dachabdeckung
  • Gerüste an Häusern
    • Eine "Bruchlandung"

Regel: Einen am Boden aufgefundenen Mauersegler NIEMALS in die Höhe werfen!

Ein auf dem Boden sitzender Mauersegler braucht grundsätzlich fachmännische Hilfe!

Die gute Nachricht ist: Handaufzuchten gelingen!

Bei fachgerechter Aufzucht von in Not geratenen Mauersegler-Jungen gelingt die Auswilderung von Jungvögeln sehr gut. Aufgezogen und freigelassen verlassen Mauersegler die Aufzuchtstätte und ihre Menschen und kehren nicht mehr zurück. Sie gewöhnen sich nicht an Menschen. 

Auch Besenderungen von Handaufzuchten belegen ihr natürliches Verhalten nach der Auswilderung.

 

http://wp.wildvogelhilfe.org/de/auffangstationen/auffangstationen-plz-gebiet-7/

 

Mauersegler Foto: NABU / A. Limbrunner
Mauersegler Foto: NABU / A. Limbrunner

 

Die Deutsche Gesellschaft für Mauersegler e.V. in Frankfurt am Main hat sich auf die Rettung von Mauerseglern spezialisiert.
www.mauersegler.com